Erschienen: »Der Heckenritter 3 – Der geheimnisvolle Ritter«

Nachdem Band 1 und 2 ja schon vor einer gefühlten Ewigkeit erschienen sind, hat George R.R. Martin jetzt nachgelegt und auch den dritten Comic basierend auf einer Kurzgeschichte rund um Dunk und Ei veröffentlicht, den ich für Panini übersetzt habe.

Hier erfahren wir nun, was Ser Duncan der Große und sein Knappen Ei (alias Aegon Targaryen, mehr über diesen Charakter, der auch bei »Game of Thrones« Erwähnung findet, hier) bei einem erneuten Abenteuer erleben, und auch diese Geschichte ist gut erzählt und prächtig dargestellt, sodass sich keine Langeweile einstellt.

Vielleicht habt ihr ja Lust, mal in die Leseprobe auf der Verlagsseite reinzuschnuppern?

— Werbung —

Ein Jahrhundert vor den Ereignissen in Game of Thrones nimmt ein Knappe namens Dunk das Schwert seines verstorbenen Herren an sich. Er will an einem Turnier teilnehmen, um selbst ein Ritter zu werden. Dunk ist ein fähiger Kämpfer mit einem starken Ehrempfinden. Doch Ser Duncan hat noch viel zu lernen über die Welt der Edlen und Mächtigen.

Autor George R. R. Martin hat die Vorgeschichte seiner Bestsellersaga in bislang drei Kurzgeschichten um den Heckenritter von Westeros skizziert, von denen nun mit Der geheimnisvolle Ritter auch die dritte als Comic-Adaption vorliegt.

Neben den Ritterspielen rückt auch ein Drachenei in den Mittelpunkt des Geschehens, und man bekommt erstmals einen Vorgeschmack auf die Entwicklung dieser Welt, hin zu Game of Thrones.

Ein brandneuer Band aus dem genialen Universum von Game of Thrones

Die Graphic Novel ist als Soft- und als Hardcover erhältlich, und weitere Informationen findet ihr bei Panini (Softcover/Hardcover), bei Buch7 (Softcover/Hardcover) und bei Amazon (Softcover/Hardcover) und natürlich dem Buchhändler eures Vertrauens (beispielsweise hier: https://mybookshop.shop-asp.de/).

Bibliografie

  • Autor: Ben Avery
  • Zeichner: Michael S. Miller
  • Verlag: Panini
  • Erscheinungstermin: 27.03.2018
  • 160 Seiten
  • ISBN: 978-3833233753
  • Preis: 20 Euro für das Softcover bzw. 29 Euro für das Hardcover

— Werbung —

Erschienen: »Brutal Nature, Band 1 – Überleben ist alles«

brutal nature

Comcifans werden die Namen Luciano Saracino und Ariel Olivetti vielleicht schon kennen, deren neueste Reihe »Brutal Nature« ich für Panini ins Deutsche übertragen darf. Der erste Band ist gerade erschienen und erzählt die Geschichte eines jungen Gestaltwandlers, der versucht, seine Heimat mithilfe seiner geheimnisvollen Kräfte zu retten und den spanischen Invasoren zu trotzen.

Dabei geht es durchaus blutig zur Sache,  was sicher nicht jedermanns Geschmack entsprechen mag, jedoch fand ich die Bildgewalt schon sehr beeindruckend und die ganze Geschichte sehr stimmig (der Rezensent auf Geek Whisper scheint mir da zuzustimmen :)).

— Werbung —

Klappentext

Es ist die Zeit der Inqusition und der Eroberung Amerikas durch die europäischen Entdecker. Die Neulinge bringen unendliches Leis über die Ureinwohner des neuen Kontinents. Ein junger Mann namens Ego stellt sich den Invasoren entgegen, Dank magischer Masken kann er sich in unzählige verschiedene Tiere und Monster verwandeln. Er setzt die uralten mystischen Kräfte ein, um die Eingeborenenvölker Kolumbiens im Kampf gegen die spanischen Soldaten zu verteidigen. Aber kann ein einziger Mann darauf hoffen, das riesige Heer der eroberungswütigen Eindringlinge zurückzudrängen?
Luciano Sacarina und Ariel Olivetto schufen eine umwerfend illustrierte Geschichte über Tiere und Menschen, die um die Seele einer Nation kämpfen!

Über den Autor und weitere Mitwirkende

DIE MACHER
LUCIANO SARACINO
(Buenos Aires, 1978) ist einer der wichtigsten Autoren der argentinischen Comic-Szene des letzten Jahrzehnts. Er schrieb diverse Kinder- und Jugendbücher, Comics und Drehbücher fürs Fernsehen und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Seine Comics und Bücher wurden in Argentinien, Brasilien, Spanien, Frankreich und den Vereinigten Staaten veröffentlicht. Er hat mit bekannten Zeichnern und Illustratoren wie Ariel Olivetti, Enrique Alcatena, Paco Roca, David Rubin, Javier de Isusi, Carlos Gómez und vielen mehr zusammengearbeitet.

ARIEL OLIVETTI
(Buenos Aires, 1967) ist seit rund zwei Jahrzehnten als Zeichner tätig. In den USA kennt man ihn vor allem für seine Arbeit an verschiedenen Superhelden-Serien. Er begann seine Karriere in den 1990er Jahren in Argentinien als Cover-Zeichner für das Fantasy-Magazin „Fierro“ und diverse Zeichentrickfilme. 1995 hatte er erste Aufträge in den USA und wurde mit „The Last Avenger“, geschrieben von Peter David, einer größeren Fangemeinde bekannt. Von da an arbeitete er als Zeichner mit einigen der besten Genre-Autoren zusammen, zum Beispiel Joe Kelly und Steven Grant, und bekam Aufträge aller großen US-Verlage: Marvel, DC, Drak Horse (…). Er arbeitete an den Serien „Daredevil“, „X-Men“, „Alpha Flight“, „JLA“, „Green Lantern“, „Batman“, „Punisher“, „Flash“, „Lobo“, „Superman“, „Hulk“, „Spider Man“, „Thor“ und vielen mehr. „Ego“ ist sein ganz persönliches Projekt und wurde bisher in Argentinien, Brasilien, Spanien und den Vereinigten Staaten veröffentlicht.

Weitere Informationen findet ihr bei Panini, bei Buch7 und bei Amazon und natürlich dem Buchhändler eures Vertrauens (beispielsweise hier: https://mybookshop.shop-asp.de/).

Bibliografie

  • Autor: Ariel Olivetti
  • Zeichner: Luciano Saracino
  • Verlag:  Panini
  • Erscheinungstermin: 26.03.2018
  • 104 Seiten
  • ISBN:  978-3833233753
  • Preis: 20 Euro

— Werbung —

Lektoriert: »Blood Destiny – Bloodfire« von Helen Harper

blood destiny1

Aktuell lektoriere ich eine Urban-Fantasy-Reihe von Helen Harper, und der erste Band »Blood Destiny – Bloodfire (Mackenzie-Smith-Serie 1)«, der von meinem Kollegen Andreas Heckmann übersetzt wurde, ist gerade erschienen.

Das Feuer in ihrem Blut brennt heiß!

Mackenzie Smith ist anders – schon ihr Leben lang. Als einziger Mensch wurde sie mitten im idyllischen Cornwall in einem Rudel Gestaltwandler aufgezogen. Doch auch wenn sich Mac nicht transformieren kann, etwas Seltsames fließt in ihrem Blut. Ihr feuriges Temperament und ihr Kampfgeist machen sie zu einer kühnen Kämpferin. Und dennoch ist ihre Präsenz in dem Rudel eine tödliche Gefahr für all seine Mitglieder: Denn sollte die Bruderschaft – die die Herrschaft über die Wandler innehat – jemals herausfinden, dass Mac ein Mensch ist, sind sie alle dem Tod geweiht. Da wird John, der Anführer ihres Rudels und Macs Ziehvater, brutal ermordet, … und plötzlich steht die junge Frau im Fokus der Bruderschaft. Allem voran dem Lord-Alpha Corrigan, dessen grünen Raubkatzenaugen keiner von Macs Bewegungen zu entgehen scheint…

Teil 1 der erfolgreichen Romantic-Fantasy-Reihe

Mir hat die Geschichte gut gefallen, da die Welt und die unterschiedlichen Gestaltwandler gut ausgearbeitet sind und es, anders als der Klappentext vermuten lässt, keine Liebesgeschichte ist, sondern höchstens etwas angedeutet wird (für Eingeweihte: Ja, es gibt anscheinend wirklich noch ein par LYX-Bücher, die ohne Sex auskommen, auch wenn ich vorerst nur über den ersten Band der Reihe sprechen kann).

— Werbung —

Weitere Informationen zum E-Book (bisher ist meines Wissens keine Veröffentlichung als Taschenbuch geplant) findet ihr bei Bastei Lübbe, bei Amazon und natürlich dem Buchhändler eures Vertrauens (beispielsweise hier: https://mybookshop.shop-asp.de/).

Verlagsinfos:
4,99 inkl. MwSt
Verkauf erfolgt durch DigitalStores GmbH
Download-Größe: 1 MB

Lyx

Romantische Fantasy
246 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0723-0
Ersterscheinung: 01.03.2018

— Werbung —

Verlosung: »The Shape of Water« (Guillermo del Toro & Daniel Kraus)

229.JPG

Ab heute ist das E-Book von »The Shape of Water« von Guillermo del Toro und Daniel Kraus (in meiner Übersetzung und lektoriert von der wundervollen Hanka Jobke) erhältlich, das Taschenbuch sollte dann ab 1. März in den Buchläden zu finden sein.

Der Verlag Droemer Knaur war so freundlich, mir zwei Taschenbuchexemplare zum Verlosen zu überlassen – wer also Interesse am Buch hat, sollte weiterlesen … 😉

Weiterlesen

»The Shape of Water«

978-3-426-52307-0_Druck

Der Film »The Shape of Water« hat ja dank diverser Nominierungen (darunter 13 x für den Oscar) und Auszeichnungen wie einem Golden Globe für Regisseur Guillermo del Toro schon einige Bekanntheit erlangt und startet am 15.2. nun endlich auch in den deutschen Kinos. Ich bin schon sehr gespannt darauf und werde ihn mir garantiert sehr bald anschauen. Zur Erinnerung noch mal der Trailer:

Und bei zeit.de gibt es auch eine sehr schöne, jedoch nicht ganz spoilerfreie Kritik dazu: http://www.zeit.de/2018/07/shape-of-water-guillermo-del-toro


Witzigerweise hatte ich ja letztes Jahr den Trailer verbloggt und kurz darauf den Auftrag bekommen, das »Buch zum Film« zu übersetzen, worüber ich mich sehr gefreut habe (Eingeweihten auch für gewisse Zeit als das »Geheimprojekt« bekannt).

Was ich beim Übersetzen jedoch nicht wusste, sondern nur erahnte, war, dass sich Buch und Film schon gewaltig unterscheiden. Wie ihr in diesem Artikel von io9 nachlesen könnt, ist der Roman nämlich weitaus mehr als nur eine Buchadaption der Filmvorlage. Vielmehr haben Guillermo del Toro und Daniel Kraus zwar zusammen die Grundideen ausgearbeitet, ab einem gewissen Zeitpunkt jedoch eigenständig weitergearbeitet, sodass im Buch zwar durchaus die Hauptgeschichte des Films erzählt wird (jedenfalls gehe ich nach Ansicht des Trailers davon aus; den Film kenne ich ja noch nicht), es aber auch Handlungsstränge gibt, die im Film überhaupt nicht vorkommen, und sich auch sehr viele Kleinigkeiten und Details unterscheiden.

Hätte ich das beim Übersetzen gewusst, wären mir so manche Panikanfälle erspart geblieben – denn ich stand oftmals vor einem Rätsel, wenn im Buch etwas beschrieben wurde, das im Trailer ganz anders aussah … 😉

— Werbung —

Der Roman erscheint als E-Book am 26.02.2018 und als Taschenbuch am 01.03.2018 bei Droemer Knaur und ist natürlich auch bei Buch7, Amazon und natürlich dem Buchhändler eures Vertrauens (beispielsweise hier: https://mybookshop.shop-asp.de/) erhältlich.

E-Book, Knaur eBook
26.02.2018, 432 S.

ISBN: 978-3-426-45267-7

Klappenbroschur, Knaur TB
01.03.2018, 432 S.

ISBN: 978-3-426-52307-0

— Werbung —

Vorschau: „Der Heckenritter, Teil 3“

mystery knight.jpg

Das englische Original, das deutsche Cover ist noch in Arbeit

Während ich gerade in diversen Projekten stecke und ordentlich zu tun habe, kann ich euch ja zwischendurch wenigstens mal verraten, was ich letztens übersetzt habe: „Der Heckenritter 3 – Der geheimnisvolle Ritter“ von George R. R. Martin.

Teil 1 und Teil 2 („Das verschworene Schwert“) sind ja schon einige Jahre auf dem Markt, und bald könnt ihr dann auch den dritten Teil auf Deutsch lesen. Der Band ist für den 27.3.2018 angekündigt, und weitere Infos (Achtung, Werbung!) zu allen Bänden findet ihr bei Panini.

Erschienen: »Das Orakel des Dschungeltempels: Das Geheimnis um Herobrine (Bd.2)«

herobrine 2

Nachdem Gameknight999 in »Ärger in der Zombiestadt« (das Buch hatte ich euch hier bei Erscheinen vorgestellt) seinen neuen Erzfeind Herobrine kennengelernt hat, geht die Geschichte in »Das Orakel des Dschungeltempels« weiter, denn der »Benutzer-der-kein-Benutzer-ist« muss einen Weg finden, seinen Gegner zu besiegen und die Zerstörung von Minecraft zu verhindern …

Auch in diesem Band schafft es Mark Cheverton wieder, die Leser in die Welt von Minecraft zu versetzen und zahlreiche Spielelemente auf mitunter sehr witzige, aber auch spannende Weise einzubinden.

Offizielle Verlagsinfos:

Auch im zweiten Band der Herobrine-Trilogie geht es spannend weiter! Alte Freunde, neue Feinde und jede Menge Action erwarten Gameknight in diesem neuen, turbulenten Abenteuer. Gelingt es Gameknight seine Schwester zu beschützen? Findet es heraus!

Gameknights wahrer Feind hat sich endlich zu erkennen gegeben: Herobrine. Doch wie besiegt man jemanden, der unbesiegbar scheint? Gameknight erfährt von einem uralten, tief im Dschungel verborgenen Orakel, das möglicherweise die Antwort auf seine Frage kennt. Doch der Weg dorthin ist gepflastert mit Gefahren, denn Zombies, Spinnen und Creeperlauern hinter jedem Baumstamm und hinter jedem Busch. Werden Gameknight und seine Freunde das Orakel noch rechtzeitig erreichen?

Weiterlesen

Erschienen: »Perfect – Für immer verführt (Perfect Passion)«

pp

»Perfect – Für immer verführt (Perfect Passion)« von Jessica Clare bildet den Abschluss der »Perfect Passion«- und »Perfect Touch«-Reihen, enthält jedoch keinen ganzen Roman, sondern zwei Kurzromane, die aber zusammen auch den Umfang eines kompletten Romans ergeben.

In der ersten Geschichte geht es ein paar Jahre in die Vergangenheit und wir erfahren, wie sich Prinzessin Alexandra und der Schauspieler Luke Houston eigentlich kennen- und lieben gelernt haben. Die beiden sind ja schon mehrmals erwähnt worden, insofern ist es umso schöner, auch noch ihre Vorgeschichte etwas ausführlicher erzählt zu bekommen.

Perfect Passion – Verführt: Prinzessin Alexandra ist Thronerbin eines kleinen europäischen Landes. Zu ihrem Leidwesen wird jeder Schritt, den sie macht, genau überwacht. Doch als ihr Schwarm, der Schauspieler Luke Houston, in die Stadt kommt, stiehlt sie sich davon, um ihn zu treffen …

Die zweite Geschichte dreht sich dann endlich um Gretchens und Hunters Hochzeit, die ja bereits die Rahmenhandlung für die »Perfect Touch«-Reihe bildete, und ist sozusagen der krönende Abschluss der beiden Reihen. Darin wird allerdings auch noch ein anderer Handlungsstrang beendet, der schon seit Längerem durch die Bücher geisterte und in dem Gretchens und Audreys schwierige Schwester Daphne eine entscheidende Rolle spielt …

Perfect Touch – Für immer: Endlich ist er da, der große Tag! Morgen werden Hunter und Gretchen heiraten. Doch bei den beiden liegen die Nerven blank. Und dann folgt plötzlich Katastrophe auf Katastrophe. Jemand will die Hochzeit sabotieren!

Man kann die beiden Geschichten natürlich auch lesen, wenn man die restlichen Bände nicht kennt, allerdings entfällt dann die Wiedersehensfreude beim Auftauchen mancher Charaktere. Wer noch ein letztes Mal in die Welt der von Jessica Clare erfundenen miteinander befreundeten Milliardäre eintauchen möchte, bekommt hier die Gelegenheit dazu.

Zwei sinnliche Kurzromane aus der Perfect-Welt – ein bezauberndes Prequel zur Serie Perfect Passion und das große Finale von Perfect Touch 

— Werbung —

Weitere Informationen zum Buch findet ihr bei Bastei Lübbe, bei Amazon und bei Buch7 und natürlich dem Buchhändler eures Vertrauens.

286 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-404-17618-2

— Werbung —

Erschienen: »Was vom Feuer übrig blieb«

Den neuesten Roman von Emily Bleeker hatte ich ja bereits kurz vorgestellt (und bis zum 28.01.2018 könnt ihr hier noch eins von zwei Taschenbuchexemplaren gewinnen).

Seit heute ist der Roman nun als Taschenbuch und E-Book erhältlich, wobei es die digitale Version weiterhin für 2,99 € zu kaufen gibt (ich habe allerdings keine Ahnung, wie lange der Preis noch gilt). Da der Vorgänger »Wenn ich nicht mehr bin« ja sehr gut lief, bin ich gespannt, wie der neueste Streich der Autorin ankommt. Mir hat die Geschichte, die wieder völlig anders ist als in den letzten beiden Büchern, jedenfalls gut gefallen.

Worum gehts?

Der neue spannende Roman der Bestsellerautorin Emily Bleeker um Familiengeheimnisse und die Verbindung zwischen zwei Schwestern.

Die Medizinstudentin Ellie Brown hätte nie gedacht, dass sie in ihre Heimatstadt Broadlands zurückkehren würde, um dort als Rettungssanitäterin zu arbeiten. Doch ein Schlaganfall ihres Vaters zwingt sie überraschend dazu. Während Ellie noch versucht, sich mit dem Leben in der Provinz zu arrangieren, geht ein Notruf ein und sie wird zum Haus ihrer Schwester Amelia gerufen: Zu ihrem Entsetzen wurden sie und ihr Mann Steve bei einem Einbruch angeschossen. Während Amelia im Krankenhaus um ihr Leben kämpft, stellt Ellie Nachforschungen in der Vergangenheit ihrer Familie an – und kommt dunklen Geheimnissen auf die Spur, die ihr Leben für immer verändern könnten.

Aktueller Stand am Erscheinungstag um 23 Uhr:

wvfüb2

Wow! Das geht ja gut los. 🙂

— Werbung —

Weitere Informationen zu »Was vom Feuer übrig blieb« findet ihr bei Amazon, wo es die Kindle-Version aktuell noch zum Preis von 2,99 € gibt. Der Roman erscheint am 23. Januar 2018 als E-Book und Taschenbuch.

— Werbung —

Gewinnspiel: »Was vom Feuer übrig blieb«

bleeker3.jpg

Nächste Woche erscheint meine Übersetzung des dritten Romans von Emily Bleeker »Was vom Feuer übrig blieb«, und zu diesem Anlass hat mir der Verlag AmazonCrossing freundlicherweise auch ein paar Verlosungsexemplare zur Verfügung gestellt.

In diesem Buch lernen wir Ellie Brown kennen, die eigentlich Medizin studieren wollte, nun aber in ihre Heimatstadt zurückgekehrt ist (obwohl sie ihr eigentlich auf ewig den Rücken kehren wollte), damit sie sich nach dem Schlaganfall ihres Vaters zusammen mit ihrer Schwester um ihn kümmern kann.

So verdient sie sich ihren Lebensunterhalt vorerst als Rettungssanitäterin, und als sie zu einem weiteren Einsatz gerufen wird, stellt sie panisch fest, dass an der genannten Adresse ihre Schwester mit ihrer Familie wohnt …

Der neue spannende Roman der Bestsellerautorin Emily Bleeker um Familiengeheimnisse und die Verbindung zwischen zwei Schwestern.

Die Medizinstudentin Ellie Brown hätte nie gedacht, dass sie in ihre Heimatstadt Broadlands zurückkehren würde, um dort als Rettungssanitäterin zu arbeiten. Doch ein Schlaganfall ihres Vaters zwingt sie überraschend dazu. Während Ellie noch versucht, sich mit dem Leben in der Provinz zu arrangieren, geht ein Notruf ein und sie wird zum Haus ihrer Schwester Amelia gerufen: Zu ihrem Entsetzen wurden sie und ihr Mann Steve bei einem Einbruch angeschossen. Während Amelia im Krankenhaus um ihr Leben kämpft, stellt Ellie Nachforschungen in der Vergangenheit ihrer Familie an – und kommt dunklen Geheimnissen auf die Spur, die ihr Leben für immer verändern könnten.

Die Story ist voller Verwicklungen und spannend, dabei jedoch glaubhaft geschrieben, und man fragt sich relativ lange, was eigentlich wirklich passiert ist, da man in Rückblenden nur Bruchstücke erfährt.

Nachdem es im ersten Roman von Emily Bleeker um einen Flugzeugabsturz ging (»Aus den Trümmern«) und der Nachfolger »Wenn ich nicht mehr bin« mit seiner Geschichte um Luke Richardson, der nach dem Tod seiner Frau Briefe von ihr bekommt, sogar zum Bestseller wurde – mehrere Wochen auf Platz 1 der Kindle-Charts! –, bin ich natürlich gespannt, wie der dritte Streich der Autorin bei den Lesern ankommt.

— Werbung —

Weitere Informationen zu »Was vom Feuer übrig blieb« findet ihr bei Amazon, wo es die Kindle-Version aktuell noch zum Vorbestellerpreis von 2,99 € gibt. Der Roman erscheint am 23. Januar 2018 als E-Book und Taschenbuch.

— Werbung —

Was gibt es zu gewinnen?

Ich verlose zweimal eine Taschenbuchausgabe des Romans »Was vom Feuer übrig blieb«.

Was müsst ihr tun?

Hinterlasst mir einfach einen Kommentar (oder schickt mir eine E-Mail an pbcat(at)gmx.de), verratet mir, auf welches Buch ihr euch 2018 am meisten freut, und schon nehmt ihr an der Verlosung teil.

Gebt bitte auch eure E-Mail-Adresse an, damit ich euch im Gewinnfall erreichen kann, aber schreibt bitte keine E-Mail- oder Postadressen in die Kommentare (Datenschutz!).

Wie lange läuft das Gewinnspiel?

Das Gewinnspiel startet ab dem Zeitpunkt der Veröffentlichung dieses Posts und endet am Sonntag, den 28.01.2018, um 24 Uhr.

Was gibt es sonst noch zu beachten?

Für die Verlosung gilt: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Teilnahme ab 18 Jahren, und ich verschicke nur an Adressen in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Außerdem behalte ich mir das Recht vor, das Gewinnspiel vorzeitig abzubrechen.

Der Gewinner wird per Losverfahren (True Random Number Generator, http://www.random.org) unter allen Kommentaren, die o.g. Bedingungen erfüllt haben, ermittelt und per E-Mail benachrichtigt.

Alle persönlichen Daten werden ausschließlich für das Gewinnspiel verwendet und anschließend gelöscht.

wenn ich nicht mehr bin