Spoilerfreie Kurzkritik zu »Solo: A Star Wars Story«

111.JPG

Da steht im Kino ein cooler Aufsteller und ist abgesperrt :-/

Natürlich bin ich als Star-Wars-Fan gestern in die erste Vorstellung von »Solo: A Star Wars Story« gegangen, die angenehmerweise sogar schon um 19:45 Uhr anfing und nicht wie bei den letzten Filmen mitten in der Nacht.

Nachdem mich der Hauptdarsteller Alden Ehrenreich auch im Trailer nicht wirklich überzeugen konnte, waren meine Erwartungen sehr gering – was eigentlich immer die besten Voraussetzungen für einen Kinobesuch sind.

Und ich hatte Spaß! Der Film bietet gute Unterhaltung, überzeugende Charaktere (ja, sogar mit dem Hauptdarsteller habe ich mich anfreunden können, was aber auch sehr stark an der sehr gut passenden deutschen Synchronstimme liegt – wobei ich da gern wüsste, wie sie das hinbekommen haben), eine interessante Story mit einigen zu erwartenden Handlungssträngen, die gut umgesetzt wurden, und durchaus Star-Wars-Feeling, um sich ins Universum einzufügen. Überdies gibt es genug Anspielungen und Cameos, um hartgesottenen Fans für eine Weile genug Gesprächsstoff zu bieten.

Vermutlich werden dennoch viele jammern oder mosern, aber mal ganz ehrlich: Solange mich ein Film im Kino gut unterhält, hat er sein Hauptziel doch schon erreicht, oder nicht? Dass es kein klassischer Star-Wars-Film wird, war von vornherein klar, und es wurde immerhin auch nicht die befürchtete Lachnummer mit überzogenem Humor, die man nach den ersten Berichten befürchten musste …

Was sagt ihr, hat euch der Film gefallen oder wart ihr enttäuscht?

Weiterlesen

Finaler Trailer zu »Sense8«

»Sense8« ist eine meiner Meinung nach großartige Serie, die ja leider eingestellt wird – aber immerhin haben die Fanproteste bewirkt, dass noch ein Finale gedreht wurde, das am 8.6.2018 auf Netflix zu sehen sein wird. Ich werde mit einem lachenden und einem weinenden Auge vor dem Fernseher sitzen und einerseits das Wiedersehen mit Will, Riley, Capheus, Sun, Lito, Kala, Wolfgang und Nomi genießen, andererseits aber bedauern, dass dies das Ende einer tollen Serie ist. Schade … :-(

»Red Dead Redemption 2«

Der Gaming-Content ist in diesem Blog ja sehr vernachlässigbar, aber heute gibt es doch mal einen Spieletrailer! Nachdem es mehrfach verschoben wurde, ist »Red Dead Redempion 2« nun endlich für den 26. Oktober angekündigt.

Den ersten Teil habe ich sehr gern gespielt (und damals auch mit übersetzt), und jetzt freue ich mich schon darauf, in den Wilden Westen zurückzukehren; das wird bestimmt wieder spaßig. :-)

 

America, 1899. The end of the wild west era has begun as lawmen hunt down the last remaining outlaw gangs. Those who will not surrender or succumb are killed. After a robbery goes badly wrong in the western town of Blackwater, Arthur Morgan and the Van der Linde gang are forced to flee. With federal agents and the best bounty hunters in the nation massing on their heels, the gang must rob, steal and fight their way across the rugged heartland of America in order to survive. As deepening internal divisions threaten to tear the gang apart, Arthur must make a choice between his own ideals and loyalty to the gang who raised him. From the creators of Grand Theft Auto V and Red Dead Redemption, Red Dead Redemption 2 is an epic tale of life in America at the dawn of the modern age. Coming October 26, 2018 to PlayStation 4 and Xbox One systems.

»Fahrenheit 451«

Der Roman »Fahrenheit 451« von Ray Bradbury ist zwar bereits 1953 erschienen, doch die darin beschriebene Dystopie ist auch heute noch eine erschreckende Vorstellung.

Insofern freut es mich umso mehr, dass HBO eine hochkarätig besetzte Neufassung gedreht hat, die dort im Mai ausgestrahlt wird. Wann und wo wir den Film in Deutschland zu sehen bekommen werden, steht zwar noch nicht fest, aber ich vermute, dass wir nicht allzu lange warten müssen.

We are not born equal. We must be made equal by the fire…and then we can be happy. Fahrenheit 451, starring Michael B. Jordan and Michael Shannon, premieres May 19 at 8pm on HBO.

Nerd-Kochbücher-Update

Nicht, dass ihr denkt, ich hätte mein Versprechen vergessen, die Reihe fortzusetzen …

Ich bin dran, aber wenn man ein Kochbuch rezensieren will, muss man auch erst mal ein paar Rezepte testen und ordentlich kochen und backen – da ich allerdings noch bis Ende Mai einen beachtlichen Arbeitsberg abarbeiten muss, kann es sein, dass das nächste Nerd-Kochbuch hier erst im Juni vorgestellt wird. Aber keine Sorge, es geht weiter.

Dank zahlreicher sehr entgegenkommender Verlage ist in den letzten Wochen ein ganzer Kochbuchstapel neu dazugekommen (siehe Foto). Habt noch ein wenig Geduld, dann geht es weiter. :-)

Wenn ihr mögt, könnt ihr die Wartezeit mit der neuen »Geek« überbrücken, in der Sascha Vennemann ebenfalls einige Nerd-Kochbücher getestet hat (dies ist keine bezahlte Werbung; der Test hat mir gefallen, darum erzähle ich euch davon. Das »Geek«-Abo muss ich trotzdem selbst bezahlen. ;-) ).

008.JPG

Ich koche und backe mich durch … Stay tuned!

Nachtrag: Die ganze Idee war ins Rollen gekommen, nachdem ich hier einige ältere Kochbücher als Geschenktipp vorgestellt hatte, woraufhin gleich mehrfach die Bitte nach Rezensionen kam. Ich poste bei Gelegenheit auch mal ein Bild des ganzen Regalfachs mit »Nerd-Kochbücher«, damit ihr wisst, was euch noch alles erwartet …

Bisher vorgestellt hatte ich »World of Warcraft – Das offizielle Kochbuch«, »Star Wars Cantina« und »Minecraft: Das ultimative inoffizielle Kochbuch für Minecrafter«, und falls ihr noch weitere Tipps für Kochbücher habt, die in der Reihe nicht fehlen sollten, schreibt sie mir! :)

»Ocean’s 8«

Es gibt so Filme, die können entweder richtig gute Unterhaltung oder einfach nur Murks werden – und bei »Ocean’s 8« weiß ich noch immer nicht, was ich davon halten soll.

Die Idee, einen Film im Stil von »Ocean’s 11« mit einer Riege hochkarätiger Schauspielerinnen (Sandra Bullock, Cate Blanchett, Anne Hathaway, Mindy Kaling, Sarah Paulson, Awkwafina, Rihanna und Helena Bonham Carter) zu drehen, ist an sich großartig, und der Trailer ist ganz nett, aber wirklich überzeugt bin ich noch nicht …

Mal schauen, was uns ab dem 21. Juni 2018 im Kino erwartet …

 

Inhaltsangabe laut filmstarts.de:

Was ihr Bruder kann, kann sie schon lange: Debbie Ocean (Sandra Bullock), die Schwester von Gauner Danny Ocean (George Clooney) ist aus dem Knast entlassen worden und stellt ein Team von Meisterdiebinnen zusammen, um den hieb- und stichfesten Coup umzusetzen, den sie während ihrer Zeit im Gefängnis geplant hat: Gemeinsam mit ihrer Komplizin Lou Miller (Cate Blanchett) versammelt sie die Juwelierin Amita (Mindy Kaling), die Trickbetrügerin Constance (Awkwafina), die Hehler-Expertin Tammy (Sarah Paulson), die Hackerin Nine Ball (Rihanna) und die Modedesignerin Rose (Helena Bonham Carter), um der weltberühmten Schauspielerin Daphne Kluger (Hathaway) bei der Met Gala eine wertvolle Halskette im Wert von 150 Millionen Dollar zu stehlen und sich dabei an einem fiesen Galeriebesitzer zu rächen…

Trailer: »Ralph Breaks The Internet: Wreck-It Ralph 2«

Den ersten »Wreck-It Ralph« (auf Deutsch »Ralph reichts«) fand ich ja wirklich witzig, auch gerade dank der vielen Reminiszenzen an Spieleklassiker, und jetzt bin ich mal gespannt, ob der zweite Teil das Niveau halten kann oder nur ein müder Abklatsch wird.

In den USA erscheint der Film am 21. November 2018, das deutsche Publikum muss sich bis zum 24. Januar 2019 gedulden.

Habt ihr den ersten Teil gesehen? Wie hat er euch gefallen?