Erschienen: »Totengrab« von Keith Nixon

totengrab

»Totengrab« ist der erste Band der »Solomon Gray«-Reihe von Keith Nixon, und wir begleiten hier nicht nur Detective Sergeant Solomon Grey bei den Ermittlungen mehrere mysteriöser Mordfälle, sondern werfen auch einen Blick in seine tragische Vergangenheit, denn sein Sohn ist vor zehn Jahren auf einem Jahrmarkt spurlos verschwunden, was ihn damals ziemlich aus der Bahn geworfen und seine Familie zerrüttet hat. Seitdem stellt er sich die Frage, ob Tom noch irgendwo da draußen ist …

Margate, eine kleine Küstenstadt in England: Der Teenager Nick Buckingham springt aus dem fünften Stock eines Apartmenthauses. Mit einem seltsamen Gefühl im Bauch fährt Detective Sergeant Solomon Gray zum Tatort. Das Opfer ist genauso alt, wie sein Sohn Tom jetzt sein müsste – der vor zehn Jahren spurlos auf einem Jahrmarkt verschwand. Seitdem nimmt Gray jeden Fall, an dem Kinder beteiligt sind, persönlich. Denn sein Sohn könnte noch irgendwo da draußen sein …
Doch dann macht Solomon Gray eine Entdeckung, die ihn aus der Bahn zu werfen droht: Auf dem Handy des toten Teenagers ist Grays eigene Nummer gespeichert. Die Ermittlungen führen ihn in eine Welt aus Missbrauch, Lügen und Korruption. Und schon bald muss sich der Detective seinen eigenen Dämonen stellen …
„Totengrab“ ist der erste Band der Krimi-Reihe um Detective Sergeant Solomon Gray – jetzt als eBook bei beTHRILLED.

— Werbung —

Das E-Book ist am 12.12.2017 bei beTHRILLED erschienen; weitere Informationen findet ihr bei Bastei Lübbe, bei Amazon und bei Buch7 und natürlich dem Buchhändler eures Vertrauens.

— Werbung —

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s