Rückblende: Workshop „Sexszenen übersetzen“

ksi-übersicht

Im Mai hielt ich beim Texttreff-Workshopwochenende einen Workshop zum Übersetzen von Sexszenen*, die ja an sich schon einiges an Feingefühl benötigen. Nachdem wir beim Brainstormen munter mit Begriffen jongliert haben, die man lieber vermeiden sollte, und allgemein über die Tücken und Fettnäpfen debattiert haben, kam zum Abschluss der lustigste Teil des ganzen Workshops, als eine Teilnehmerin (ja, Jeannette, ohne dich hätten wir nicht so viel gelacht) noch mit folgendem Netzfund aufwarten konnte:

Der Knaller, oder? Und so erotisch … 😀

Wusstet ihr übrigens, dass es im englischsprachigen Raum einen „Bad Sex in Fiction Award“ gibt, der jedes Jahr im Dezember verliehen wird und bei dem die schlechtesten Sexszenen des Jahres ausgezeichnet werden? Mehr dazu findet sich natürlich bei Wikipedia, und unter diesem Link könnt ihr Zitate aus den 2016 nominierten Werken lesen.

Ich muss mir hingegen mal langsam überlegen, was ich denn nächstes Jahr für einen Workshop anbiete …

* Ehrlich gesagt war das nicht ganz freiwillig; einige Kolleginnen meinten, dass ich nach dem Übersetzen diverser ziemlich heißer Titel wie der »Perfect Passion«- und der »Perfect Touch«-Romane mal aus dem Nähkästchen plaudern könnte … Ich fand dann einen Workshop mit reger Beteiligung aller aber deutlich spannender. 😉

2 Gedanken zu “Rückblende: Workshop „Sexszenen übersetzen“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s