„Escape Games“

Nachdem ich jetzt schon das dritte Mal bei einem Escape Game war, muss ich euch das mal wärmestens ans Herz legen, da das Rätseln, Knobeln und Hinweise Suchen einfach Spaß macht – und man am liebsten gleich das nächste Spiel planen möchte.

Worum es dabei geht? Man hat 60 Minuten Zeit und versucht im Team, eine bestimmte Aufgabe zu lösen, bei der es sich um eine Bombenentschärfung, einen Gefängnisausbruch oder etwas ganz anderes handeln kann. Vorher bekommt man kurz die Regeln erklärt und eine Beschreibung des Szenarios, und dann geht es in einen abgeschlossenen Raum und man macht sich auf die Suche nach Hinweisen, Schlüsseln, zermartert sich den Kopf und versucht, es innerhalb der vorgegebenen Zeit zu schaffen.

Bisher habe ich mit Freunden beide Räume bei „Cat in the Bag Berlin“ gespielt, d.h. wir sind in der Skihütte gewesen und aus dem Gefängnis ausgebrochen. Beide Spiele haben richtig Spaß gemacht und waren auch nicht gerade einfach (den Gefängnisausbruch haben wir ohne Hilfe geschafft, aber bei der Skihütte konnten wir uns nur dank eines Tipps befreien – aber ich muss zu unserer Rechtfertigung anmerken, dass es an diesem Tag über 35 °C heiß war, wir tierisch geschwitzt haben und daher vielleicht nicht ganz so inspiriert waren … ;)).

Außerdem waren wir noch bei „Exit the Room Berlin“ und haben die Bombe entschärft, wobei uns hier vor allem das sehr atmosphärische Raumdesign und die vielen Requisiten angesprochen haben. Mit noch 3:44 auf der Uhr hatten wir trotz einiger Widrigkeiten (kaputte Schwarzlichtlampe, für die wir erst ewig eine Batterie gesucht haben, weil wir dachten, das gehört dazu *hüstel*) alle Rätsel geknackt und die Menschheit gerettet. 😉 Hier wollen wir demnächst auch noch den zweiten „Madness“ genannten Raum angehen.

**Update: Aus dem Irrenhaus sind wir unzwischen auch ausgebrochen, und dieses Spiel kann ich ebenfalls wärmstens empfehlen! Es war wieder ziemlich knifflig, aber wir haben es geschafft und können uns nun neuen Missionen widmen …**

Außerdem steht auch noch das Lösen eines Kriminalfalls bei Mission Accepted auf dem Programm, da dies mal eine andere Herangehensweise an das Spiel ist und sich sehr vielversprechend anhört. Danach schauen wir uns vermutlich noch einige der anderen Anbieter an, von denen es allein in Berlin inzwischen schon eine ganze Menge gibt.

Eine Übersicht über alle „Escape Games“ in Berlin und anderen Städten findet ihr hier:

http://www.escaperoomgames.de/room-escape-games-berlin

Probiert es doch auch mal aus, und viel Spaß dabei!

Disclaimer: Dieser Post wurde nicht gesponsert. Wir haben die Spiele aus eigener Tasche bezahlt, und ich schreibe diesen Blogeintrag nur, weil es mir wirklich Spaß gemacht hat!

3 Gedanken zu “„Escape Games“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s