Buchtipp: »Child 44« von Tom Rob Smith

child44

»Child 44« ist eine eindeutige Leseempfehlung für alle Krimifans. Mich hat das Buch sehr schnell gepackt, das mit seiner beklemmenden Beschreibung der Lebensumstände im Russland von 1953 einen sehr eigenen und faszinierenden Weg geht und dabei den zu lösenden Fall und die spannende Suche nach dem Kindermörder nie außer Acht lässt.

Ich habe die englische Fassung gelesen, aber die deutsche Übersetzung soll auch ganz hervorragend sein, und ich kopiere nachfolgend einfach mal den Infotext zur deutschen Ausgabe rein:

Moskau 1953. Auf den Bahngleisen wird die Leiche eines kleinen Jungen gefunden, nackt, fürchterlich zugerichtet. Doch in der Sowjetunion der Stalinzeit gibt es offiziell keine Verbrechen. Und so wird der Mord zum Unfall erklärt. Der Geheimdienstoffizier Leo Demidow jedoch kann die Augen vor dem Offenkundigen nicht verschließen. Als der nächste Mord passiert, beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln und bringt damit sich und seine Familie in tödliche Gefahr …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s