Grimm: Bücher & Comic

Da vor Kurzem der zweite Band der Grimm-Reihe aus dem Hause Cross Cult und der erste Comic von Panini Comics erschienen sind, die beide von mir übersetzt wurden, geht’s hier nun um „Grimm“.

Vor der Übersetzung des ersten Romans hatte ich schon ein paar Folgen der Serie gesehen und noch genug Zeit, um zumindest die erste Staffel noch einmal ganz zu gucken. Das große Handicap bei diesem Roman war jedoch, dass er zwischen der zweiten und dritten Staffel spielt und die zweite Staffel zum Zeitpunkt meiner Übersetzung gerade erst im deutschen Fernsehen lief.

Da wir leider von offizieller Seite keine Unterstützung in Form von Drehbüchern, Skripten oder sonstigen Informationen bekamen und ich mir selber ein Glossar zusammenstellen sollte, das auf der in der deutschen Fassung der Fernsehserie verwendeten Übersetzung basiert, hatte ich also stellenweise ein Problem: Die „Wesen“ haben im Original zwar ganz aparte deutsche Namen, die jedoch in der deutschen Übersetzung größtenteils angepasst wurden. (Über die Verwendung von „deutschen“ Namen etc. in englischsprachigen Serien und Filmen könnte man ein ganzes Buch schreiben, und ich werde nie verstehen, warum man nicht wenigstens einen deutschen Muttersprachler fragt, ob die verwendeten Begriffe auch korrekt sind. Aber das ist auf dem englischsprachigen Markt offensichtlich völlig egal, solange es halbwegs „deutsch“ klingt …)

Abgesehen von dem Problem, dass selbst die deutschen Grimm-Folgen nicht immer einheitlich übersetzt waren (Warum in aller Welt heißt der Blutbader in einer Folge auf einmal Blutbarde???), musste ich mir also bei mehreren Begriffen erst einmal eine Übersetzung ausdenken und hoffen, dass die deutsche Folge noch vor Drucklegung gesendet wird, damit ich ggf. Änderungen vornehmen konnte. Aber wundersamerweise hat alles geklappt und wir konnten noch die letzten Begriffe klären, bevor das Manuskript in Druck ging. Einerseits war es natürlich angenehm, die bereits vorhandenen Begriffe übernehmen zu können, als sich wie in vielen anderen Fällen selbst etwas ausdenken zu müssen, andererseits gab es natürlich auch Fälle, in denen ich einen Namen völlig anders übersetzt hätte, nun aber mit der eingeführten Terminologie leben musste …

Wie es bei solchen Trilogien üblich ist, wurden mir gleich alle drei Bände angeboten, und in Kürze folgt dann noch der dritte und vorerst letzte Teil, während die Serie munter weitergedreht wird, wie es scheint. Da passte es ganz gut, dass gleichzeitig, allerdings auch völlig unabhängig davon, die Anfrage zur Übersetzung des Comics eintraf … 🙂 Hier lag die Schwierigkeit allerdings eher darin, dass der Text ja auch noch in die Sprechblasen passen muss, was nicht immer ganz einfach ist – in der Geschichte selbst kannte ich mich ja bereits bestens aus.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s